Zurück auf Anfang – Technik von Gestern

Eins vorweg: ich bin froh, dass es geklappt hat, auf welchem Wege auch immer.

Nun ja, ich habe drei Pakete mit einer fragwürdigen Benachrichtigungskarte erhalten, und diese drei Pakete kamen tatsächlich im Paketkasten an. Das ist erstaunlich, stellt es doch im Kontext der vergangenen Wochen eine Neuerung dar. Zwar hat der Zusteller nicht zunächst geklingelt, aber ich habe ihn trotz dem zufällig bemerkt und mir angesehen, wie er die Sendungen eingelegt hat. Das hat er nicht etwa mit dem Handscanner gemacht, was ja laut DHL die zur Zeit einzige Möglichkeit ist, sondern mit einem klassischen Schlüsseltag, so wie ich auch eines nutze, um die Kiste zu öffnen. So, wie es DHL eben früher, in der Pilotphase gemacht hat.

Jetzt hatte mir ja die freundliche Dame von der Kundenservice-Hotline angekündigt, dass man dieses spezielle Tag für uns produziert, so dass die Zusteller erstmal wieder an den Kasten drankommen, nachdem man ja behauptet hat, die Schlosselektronik (mit der wir keinerlei Probleme haben) sei defekt.

Wie gesagt, ich bin froh dass es zur Zeit (damit meine ich leider auch nur dieses eine Mal) klappt, und als Kunde muss ich mir eigentlich auch keinerlei Gedanken machen, wie DHL das umsetzt. Aber fragwürdig ist es schon, von der technisch halbwegs sicheren Methode zur Verwendung eines Handscanners, der nur bei Bedarf den Kasten öffnen kann, wieder abzuweichen. Und von der vor fast einem Jahr versprochenen Möglichkeit, den Kasten per Smartphone-App zu öffnen, ist auch noch nichts zu sehen (auch hier wollen wir an dieser Stelle nicht über den Nutzen streiten), aber dafür haben sie ja 2 Monate Zeit.

 

Also quasi zurück auf Anfang. Die gesamte vermeintliche Weiterentwicklung scheint halt gemacht zu haben, und DHL doktert wieder mit Schlüsselchips rum.

Das bedeutet, so lehrt uns die Erfahrung, dass (sofern DHL nicht für jeden potentiellen Zusteller einen Chip hat) für den Fall dass der Stammzusteller der den Chip hat nicht kommt, sondern ein anderer Zusteller, erneut und wiederholt damit zu rechnen ist, dass wir keine Pakete mehr bekommen.

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber optimistisch bin ich nicht mehr.

Kommentar hinterlassen zu "Zurück auf Anfang – Technik von Gestern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*