Eine Woche mit DHL…

Ja, diese Woche war spannend. Beginnen wir doch am Dienstag mit DHL. Eine ganz normale Sendung sollte zugestellt werden, und in meiner Abwesenheit in den dafür vorgesehenen Paketkasten eingelegt werden. Ich erwartete also bei meiner Ankunft zu Hause eine Benachrichtigungskarte in Briefkasten, dass meine Sendung im Paketkasten liegt. Und tatsächlich, es gab eine DHL Benachrichtigungskarte – mit der Information, ich dürfe meine Sendung in der Filiale abholen.

Na schönen Dank!

Es geht also wieder los. Ich habe also für einiges Geld diesen Kasten von DHL gekauft und für weiteres Geld montiert, und nun liefern sie die Pakete wieder mal nicht in ihren eigenen Kasten.

Ich schreibe also den Paketkastenservice von DHL per Email an und bitte um erneute Zustellung, bei der man dafür Sorge tragen mag, dass die Sendung doch auch in den Paketkasten eingelegt wird. Die Antwort kam… bis heute nicht.

Am Mittwoch nutze ich die Webseite zur Beauftragung von Neuzustellungen bei DHL und gebe meinen Wunsch ein, die Sendung erneut zuzustellen. Als Tag wähle ich Samstag – nicht nur dass ich sicher bin, dass ich dann auch zu Hause bin, DHL verweigert mir auch einen früheren Zeitpunkt. Offensichtlich braucht man dort 3 Tage Zeit sich darauf vorzubereiten, eine Sendung die in einer Nacht durchs halbe Land reist, 2 km in westliche Richtung zu transportieren. Okay…

Gestern war Samstag. Die Sendung ist immer noch nicht da.
Update vom folgenden Donnerstag: Die Sendung ist immer noch nicht da.
Update vom folgenden Freitag: Die Sendung geht zurück. Mein Auftrag zu einer normalen Zustellung wurde, erneut, ignoriert.

 

Kommentar hinterlassen zu "Eine Woche mit DHL…"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*