DHL mal drei minus Paketkasten = unterhaltsamer Samstag

Ich habe etwas bei amazon bestellt. Zugegeben, das passiert definitiv öfter, in diesem Fall führt es aber zu einer kleinen Geschichte. Insgesamt erwartete ich bereits zwei Sendungen am Samstag, und meine am Donnerstagabend bestellte Sendung wurde ebenfalls für heute angekündigt, macht insgesamt also drei Pakete von DHL. Gestern erhielt ich unerwartet die Info von amazon, dass meine am Donnerstag bestellte Sendung per Evening Express versandt wurde und noch gestern ankommen sollte. Kam sie aber bis halb sieben nicht, so dass ich das Haus verließ. Als ich wieder kam, hatte ich zwar keine Benachrichtigungskarte, aber die Sendungsverfolgung sagte mir, dass es einen erneuten Zustellversuch gäbe.

Heute morgen kam dann – relativ früh – eine nette Mitarbeiterin von DHL mit einem kleinen gelben Auto und übergab mir eine Sendung. Eine? Jap. Eine. Ich hätte insgesamt drei erwartet. Ich fragte Sie, auf das kastenförmige, anthrazitfarbene Gebilde im Vorgarten zeigend, ob sie wüsste was ein Paketkasten ist und ob sie die Sendung dort hätte einlegen können. Nein, könne sie nicht.

Immerhin hatte ich nun eine meiner drei erwarteten DHL Sendungen in der Hand, wenn auch nicht die am Vortag per Evening Express versandte. Heute mittag klingelte es dann endlich wieder, DHL stand vor der Tür und ich war zufrieden, dass ich meine anderen beiden Sendungen nun unerwarteter weise doch noch bekommen würde. Bekam ich nicht, ich bekam nur eine. Auch diesen Mitarbeiter fragte ich nach seinen Kenntnissen und der Möglichkeit, diese Sendung in den Kasten einzulegen. Nee, geht leider nicht, er wüsste nicht wie und hat auch noch nie was davon gehört. Hurra. Na und Sendung Nummer drei, die vom Vorabend, kann ich wohl spätestens jetzt vergessen.

18:47 – es klingelt und erneut steht ein DHL Auto vor der Tür. Diesmal zwei Personen, eine mit Paket und die andere mit dem unterschriftsbereiten Handscanner. Endlich, meine freundlicherweise per Evening Express verschickte Sendung vom Vortag. Na ja, evening ist ja jetzt… Erneut die Frage nach dem Paketkasten, gebetsmühlenartig wiederhole ich sie für jeden der gelb bekleideten Menschen… Auch dieses Mal eine Absage – nee, man sei ja jetzt diese Tochter von DHL und die kommen da nicht dran.

 

Fazit: Ein Samstag, drei Sendungen, vier DHL Mitarbeiter und KEINER kommt an diesen verfluchten Paketkasten.

Kommentar hinterlassen zu "DHL mal drei minus Paketkasten = unterhaltsamer Samstag"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*