Blick über den Tellerrand

Ich weiß, ich bin ein Update schuldig – lange habe nichts geschrieben. Man mag meinen, dass das ein gutes Zeichen ist, und ja – die Situation mit dem Paketkasten hat sich definitiv verbessert.

Heute möchte ich aber mal auf diese Seite verweisen, hier sammle ich Meldungen von anderen Betroffenen und ihrem Ärger. Jüngestes Beispiel ist eine Nachricht von Ruth:

Seit April 16 haben wir den Paketkasten vor dem Haus – und bisher vergeblich unzählige Stunden da hinein investiert. Reklamationsmails schreiben, Anrufe beim Service tätigen, Anleitungen für die Zusteller ausdrucken und aushängen, mit den Zustellern Öffnungsversuche starten, Anleitungen vom telefonischen Service ausführen: Kasten mit Wasserwaage nochmals neu ausrichten, Batterien nochmals erneuern – und sich sagen lassen man mache irgend etwas falsch. Ein Techniker war schon bei uns vor Ort, daher laufen alle Reklamationen daß die Zusteller nicht öffnen können ins Leere. Der Kasten sei funktionstüchtig wird uns gesagt, wir hätten weder Grund zur Reklamation noch ein Rückgaberecht. Unsere Kündigung wurde ignoriert. Wir haben einen völlig nutzlosen überteuerten Blechkasten vor dem Haus stehen ohne den versprochenen Service.

 

Mehr davon auf der Seite über andere Betroffene.