Bleibt alles schlecht?

Wir befinden uns ja mitten in der Zeit der Jahresrückblicke, Fazite und Vorsätze.

An dieser Stelle daher vielen Dank an alle Leser und Kontaktaufnehmer, die mir Ihre Geschichten insbesondere mit dem DHL Paketkasten erzählt haben. Auch wenn man ja bekanntermaßen positive Dinge seltener erzählt als negative Dinge, so muss ich berichten dass es keine positive Rückmeldung zum Paketkasten gab, wohl aber zahlreiche ähnliche mehr oder weniger schwerwiegende Berichte.

Für meinen Teil kann ich auch für den letzten Monat des Jahres berichten, dass DHL sich weiterhin unfähig zeigt, sein eigenes Produkt zu bedienen. Wenn eine Sendung dann beim X. Versuch doch mal erfolgreich eingelegt – oder dann (weil der Klügere ja bekanntlich nachgibt?) in der Filiale abgeholt wird, findet sich darauf häufig ein Aufkleber wie dieser hier:

Paketkasten defekt?

Prima. Blöd nur, dass es ja dann doch immer mal wieder klappt und ich selbst keinerlei Probleme habe. Blöd auch, dass zwei Fachkräfte von DHL mir vereint versichert haben, dass der Kasten vollständig und korrekt mit beiden aktuellen Handscanner-Softwarevarianten problemlos und vollständig funktioniert.

 

Bleibt also alles schlecht? Scheinbar leider ja.

Und um zu beweisen, dass DHL nicht nur nicht die Wahrheit sagt, sondern auch mit seinem eigenen Kram nichts auf die Reihe bekommt, weiß ich jetzt schon genau mit welchem Beitragsthema ich das neue Jahr beginnen werde…